Bitcoin’s massive chain scalability requires larger blocks, says Abra’s CEO

Bill Barhydt, CEO and founder of the exchange and digital wallet application, Abra, said he sees the Bitcoin blockchain (BTC) as having difficulty when it comes to mass adoption of the asset chain as a store of value, given current asset technology.

„Bitcoin certainly can scale ‚out of the chain‘ today through third party custodians such as exchanges and wallets like Abra or other so-called second layer technologies such as Lightning (Network),“ Barhydt told Cointelegraph on July 15.

He added:

„When maintained that way, Bitcoin’s scalability is probably unlimited. However, Bitcoin does not yet have the scalability to be used by billions of people as a value chain reserve.

Will Ether’s price reach $400 if DeFi keeps eating Bitcoin lunch?

Larger block size for daisy chain scaling
Previous reports revealed Bitcoin’s Barhydt vision of a reserve of value, similar to gold, running a less and less correlated price route compared to conventional markets. However, gaining mass adoption as a global store of value obviously requires the ability to handle high user traffic.

Over the years, several industry participants have proposed larger blocks to combat the difficulties of transaction speed. Bitcoin Cash (BCH) significantly separated from BTC in 2017, discussing larger block sizes as the answer, while others sought second-layer solutions, such as the Lightning Network, to address the problem.

Abra is developing banking services in Stellar’s Blockchain, says Bill Barhydt

Barhydt’s comments show his confidence in second layer solutions, although he mentioned larger blocks for Bitcoin daisy chain scaling. „To chain scale to billions of people, new technologies will be required, as well as dramatically increased block sizes,“ he said. „It is possible that Bitcoin will only scale out of the chain to meet the needs of the masses in the future,“ he said, adding, „Time will tell.

Abra’s application uses each asset’s blockchain
With more than 100 different cryptographic assets available on its platform, Abra supports multiple blockchains. „The digital assets in Abra’s system today are 100% native,“ explained Barhydt. „They use whatever platform each individual digital asset of the approximately one hundred digital assets supported by our Abra application was built on,“ he added, noting the presence of third-party asset escrow coordinated in conjunction with the application.

Grayscale has not purchased a single Bitcoin in over 3 weeks
In the future, after a $5 million investment by the Stellar Development Foundation, or SDF, in May 2020, Abra now aims to offer conventional banking functions built into the Stellar blockchain as well, Barhydt explained.

Die fünf großen Krypto-Lektionen von China

Während des Jahres des Schweins nahm Chinas Herangehensweise an die Krypto wirklich Gestalt an. In unserem Chinese New Year Special erklärt Da Bing alles für Sie.

Das Jahr des Schweins, das gestern zu Ende ging, war auch das Ende des zwölfjährigen Zyklus der chinesischen Tierkreiszeichen. Der neue Zyklus beginnt heute mit dem Jahr der Ratte.

In der chinesischen Kultur und Bitcoin Trader sind Schweine das Symbol für Wohlstand, von ihren molligen, wohlgenährten Gesichtern bis zu ihren großen Ohren

Eltern möchten auch, dass ihre Kinder im Jahr des Schweins geboren werden, in der Hoffnung, dass das Glück sie ihr Leben lang begünstigt. (Ratten sind etwas anderes, worauf wir später noch eingehen werden.) Für die chinesische Bitcoin Trader Crypto-Community war 2019 kein besonders glückliches Jahr: ein rückläufiger Bitcoin Trader Markt, gepaart mit einer sinkenden Anzahl von Deals und einem Abfluss von Talenten. Laut dem Baidu Media-Index , einer Auflistung der Dinge, über die die Leute schwärmen, gab es einen Rückgang von 62% bei Bitcoin Trader Blockchain-bezogenen Diskussionen und einen Rückgang von 73% bei Bitcoin-bezogenen Diskussionen.

Der Bärenmarkt unterdrückte jedoch nicht das ganze Drama (und den Spaß): von Justin Suns abgebrochenem Mittagessen mit Warren Buffet über das Durchgreifen von PlusToken bis hin zu Bitmains hochkarätigen Manövern auf dem Thron … alles gipfelte in Präsident Xis Blockchain- not-crypto endorsement… für crypto in china war es ein großes jahr, wenn nicht gar ein schwein-jahr.

Bitcoin

Früher Zugang

Welche Lehren können wir aus dem Jahr des Schweins ziehen? Zu Ehren des chinesischen Neujahrs gibt Ihnen Da Bing in dieser Woche fünf Lektionen, die wir ab 2019 gelernt haben.

Es gab schon immer eine Trennung zwischen Bi Quan , Mitarbeitern, die an Projekten arbeiten, die sich auf Token beziehen, und Lian Quan , Mitarbeitern, die an Projekten ohne Token arbeiten. Dennoch hat die Division die beiden Gruppen nie wirklich getrennt, bis Xis Blockchain-Not-Crypto-Endorsement Lian Quan zu einem legitimeren Status im Vergleich zu seinem rebellischeren Cousin brachte.

Zu den Vertretern von Lian Quan zählen das von der Regierung genehmigte Blockchain Service Network sowie die von Technologiegiganten wie Alibaba, PingAn und Tencent entwickelte Enterprise-Blockchain.

Die zunehmende Spaltung ist auch eine Folge des jüngsten Vorgehens der chinesischen Regierung gegen einige prominente Ponzi-Fälle, einschließlich des berüchtigten PlusToken, sowie des fragwürdigen Austauschs . Zugegeben, diese Projekte sind inhärent schädlich für die Community, aber das Durchgreifen könnte auch den Markt „überkorrigiert“ haben und Krypto-Talente zu Lian Quan geführt haben , einer viel sichereren Karriere-Wette.